Zum Inhalt springen

Liposuktion - eine sanfte Methode zur Reduktion unangenehmer Fettpolster an klassischen Problemzonen.
Oft lassen sich hartnäckige Fettpölsterchen an Bauch, Beinen oder Po auch durch strenge Diät oder sportliche Betätigung nicht beseitigen. Dies beeinträchtigt nicht nur das körperliche bzw. ästhetische Empfinden sondern auch das Selbstbewusstsein vieler Betroffener. Mit der Liposuktion lassen sich die Problemzonen auf schonende und risikoarme Art und Weise in Tumeszenzanästhesie beseitigen. Gezielt wird die Menge der Fettzellen der betroffenen Zonen reduziert und somit ein harmonisches Ergebnis modelliert. Die Liposuktion ist keine Frage des Alters, aber auch kein Ersatz für eine gesunde Lebensweise.

Wie wird die Liposuktion durchgeführt?

Der Eingriff erfolgt ambulant in unserer Klinik in örtlicher Betäubung oder auf Wunsch mittels einer leichten Schlafnarkose. Nach einem ausführlichen Gespräch werden die Fettpolster eingezeichnet. Danach werden durch feine Kanülen große Mengen eines Lokalanästhetikums (Tumeszenzlokalanästhesie) in das Fettgewebe injiziert. Die Fettabsaugung erfolgt ebenfalls durch feine Kanülen, die durch schmale Hautschnitte ins Fettgewebe eingeführt werden. Unmittelbar nach dem Eingriff werden je nach Lokalisation eine Korsage oder Kompressionsstrümpfe angelegt, welche für ca. vier Wochen getragen werden.

Die Liposuktion ist eine sehr beliebte und schonende den Körper modellierende Methode. Egal um welche Körperregion es sich handelt, die Konturen werden sofort sichtbar schlanker und harmonischer.

Gern beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch und erarbeiten eine individuelle Therapieplanung.

op-voll.png